Schließen

Für Aschaffenburg: Jeep Grand Cherokee Neuwagen günstig kaufen

Jeep Grand Cherokee Neuwagen – für Sie und für Aschaffenburg

Einen Jeep Grand Cherokee Neuwagen brauchen wir Ihnen bestimmt nicht mehr schmackhaft zu machen. Man kennt dieses Fahrzeug aus dem Straßenbild von Aschaffenburg und auch die aktuelle Generation macht hier eine rundum gute Figur. Wundern wird Sie dabei, wie günstig ein Jeep Grand Cherokee Neuwagen sein kann. Wenn Sie sich für das Autohaus am Prinzert entscheiden, heben Sie Ihre Mobilität in Aschaffenburg möglicherweise auf ein komplett neues Level. Möglich wird dies, indem Sie sich von uns beraten lassen und von unserer Erfahrung von mehr als 85 Jahren in der Automobilbranche profitieren. Wir verbinden Autos und Menschen und das tun wir mit viel Leidenschaft und auch für unsere Kundinnen und Kunden aus Aschaffenburg und Umgebung. Lassen Sie sich begeistern.

 

Wer einen Jeep Grand Cherokee Neuwagen bei uns kauft, hat jede Menge Spaß. Es ist einfach eine Wohltat, wenn sämtliche Details entsprechend den eigenen Vorstellungen ausgesucht werden können. Keine Sorge: wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und beraten Sie so, dass Sie exakt entsprechend Ihrer Mobilitätsbedürfnisse und mit der perfekten Motorisierung in Aschaffenburg unterwegs sind. Selbiges gilt natürlich auch für all die anderen wichtigen Aspekte wie die Bereifung, die Lackfarbe und die zahlreichen Ausstattungsmerkmale, die einen Jeep Grand Cherokee Neuwagen kennzeichnen. Bevor Sie in Aschaffenburg durchstarten, erhalten Sie eine umfassende Beratung und auf Wunsch auch ein cleveres und schier unwiderstehliches Finanzierungsangebot.

Autokauf in Aschaffenburg – natürlich im Autohaus am Prinzert

Aschaffenburg ist gleichzeitig noch Teil des Rhein-Main-Gebiets und als fränkische Stadt Teil von Bayern. Der Ort liegt direkt an der Landesgrenze zu Hessen und unmittelbar am Main bzw. am Mainviereck. Die Namensgebung geht auf den Fluss Aschaff zurück, der hier in den Main mündet und lässt sich auf den althochdeutschen Begriff für die Erle zurückführen. In Aschaffenburg leben etwas mehr als 70.000 Menschen und bewohnen damit einen Ort mit sehr alter Tradition. Die erste Erwähnung einer Gründung der Alemannen stammt aus dem fünften Jahrhundert. Fünf Jahrhunderte später ist von einem Kollegiatstift die Rede und Aschaffenburg fungiert als zweite Residenz der Mainzer Erzbischöfe. Seit 1161 handelt es sich um eine Stadt, die recht früh durch eine umfassende Mauer geschützt wurde. Dass Aschaffenburg heute zu Bayern gehört, ist auf die Jahre nach Napoleon zurückzuführen und wurde erst im 19. Jahrhundert deutlich. Kennzeichnend ist das Wachstum, das im Zuge der Industrialisierung ebenfalls erst in diesem Jahrhundert erfolgte und zu einem bedeutenden regionalen Zentrum führte. An Sehenswürdigkeiten sind die Stiftsbasilika und Schloss Johannisburg zu nennen. Des Weiteren lohnt sich die Pfarrkirche „Unsere liebe Frau“ und das Kirchnerhaus sowie ein Bummel durch die Altstadt. Das Pompejanum schließlich, wurde als Landhaus im Stil der römischen Antike nachgebaut.

Die Wirtschaft von Aschaffenburg ist überaus stabil. Vor allem die Textilindustrie ist im Ort beheimatet und auch Papier wird hier produziert. Des Weiteren sind einige Automobilzulieferbetriebe zu nennen und Firmen aus IT, Messtechnik und Logistik runden das Portfolio ab. Angebunden ist Aschaffenburg sowohl an das überregionale Schienennetz als auch an die Autobahnen A3 und A45 sowie verschiedene Bundesstraßen.

Sie suchen ein Auto in Aschaffenburg? Dann auf zum Autohaus am Prinzert. Unsere Standorte sind nur wenige Kilometer entfernt und verbinden Leidenschaft für Autos mit geballter fachlicher Kompetenz. Auf dem Markt ist unser Unternehmen bereits seit mehr als 85 Jahren. Seit dieser Zeit bieten wir ein breites Spektrum an preisgünstigen Fahrzeugen und zeichnen uns zudem durch unsere exzellente Beratung aus. Zu unserem Service gehört zudem die Lieferung unserer Fahrzeuge direkt zu Ihnen nach Aschaffenburg.

Mit dem Jeep Grand Cherokee demonstriert der US-Hersteller im wahrsten Sinne des Wortes Größe. Die Rede ist von einem Fullsize-SUV, das schon seit 1993 auf dem Markt ist. Abgesehen vom Gladiator handelt es sich bei der Langversion des Cherokee um das größte Modell des Herstellers und die perfekte Synthese aus einem Geländefahrzeug und einem SUV. Komfort wird bei dem Modell groß geschrieben und in optischer Hinsicht bleibt man sich auch in der mittlerweile fünften Generation treu. Konkret bedeutet dies, dass der Jeep Grand Cherokee mit vertikalen Streben daherkommt, allerdings in der 2021er Auflage mit schmaler geschnittenen Scheinwerfern versehen ist. Als Gebrauchtwagen werden noch viele Modelle aus der vierten Generation angeboten, die sich durch Langlebigkeit und erstklassige Qualität auszeichnen.

Aus dem Datenblatt des Jeep Grand Cherokee

In Generation fünf ist der Jeep Grand Cherokee noch einmal ein gutes Stück in die Länge gewachsen. Standen bis dato 4,85 Meter bereit, so ist die kleinste Ausführung nunmehr 4,99 Meter lang. In der Langversion sind es sogar 5,20 Meter bei einer konstanten Breite von 1,98 Meter und 1,82 Meter Höhe. Mehr ist mehr ist hier die Devise und natürlich lässt sich der Grand Cherokee ohne Probleme als Siebensitzer fahren. Selbst dann stehen noch 484 Liter Kofferraumvolumen zur Verfügung und als Fünfsitzer sind es bereits 1.328 Liter. Das Maximum liegt im Bereich eines Transporters oder in Zahlen ausgedrückt bei 2.396 Liter.

Für ausreichend Vortrieb sorgen beim neuen Jeep Grand Cherokee Benzinmotoren als V6- oder V8-Variante mit bis zu 5,7 Liter Hubraum. Beide Motoren werden ohne Turbo geliefert und bieten 290 oder 357 PS. Dank der integrierten Zylinderabschaltung wird der Durst nach Sprit ein klein wenig im Zaum gehalten und wer es umweltfreundlich mag, entscheidet sich ohnehin für den Plug-In-Hybrid. 380 PS gelangen dank der Kombination aus Vierzylinder-Turbo und Elektromotoren auf den Asphalt oder die Buckelpiste und rein elektrisch sind bis zu 45 Kilometer möglich. Beeindruckend ist neben den Motoren auch die Geländetauglichkeit des US-Fahrzeugs. Die Bodenfreiheit kann – je nach Ausführung – bis zu 28 Zentimeter betragen und die Watttiefe wird mit 61 Zentimeter angegeben. Auch fährt der Jeep Grand Cherokee mit einem so genannten „Selec-Terrain-System“, dass die einzelnen Komponenten des Antriebs perfekt auf das Gelände abstimmt.

Ausstattung des Jeep Grand Cherokee

So Raubeinig und robust sich der Jeep Grand Cherokee auch nach außen gibt – im Innenraum geht es gediegen zu. Holz ist ebenso einer der Werkstoffe wie edles Leder und natürlich ist man hinsichtlich der Instrumentierung den Schritt in Richtung digitales Zeitalter gegangen. Bis zu zehn Zoll misst das Cockpit und auch ein Touchdisplay selbiger Größe ist mit dabei. Wer will, nutzt das U-Connect-System und verbindet Smartphones und Co. kabellos sowohl via Android Auto als auch via Apple CarPlay. Ebenfalls vorhanden sind ein Head-Up-Display sowie ein Rückspiegel mit digitaler Anzeige und die hinteren Sitze lassen sich via Kamera überwachen, was besonders bei Ausflügen mit der Familie einen Vorteil darstellen kann.

Extras des Jeep Grand Cherokee

Zur Ausstattung des Jeep Grand Cherokee gehört natürlich auch eine elektronische Differenzialsperre für die hintere Achse und eine regelrechte Breitseite an Assistenzsystemen. Angeboten werden eine Rundum-Kamera (360°), ein Spurhalteasisstent sowie ein adaptiver Geschwindigkeitsbegrenzer und eine Warnfunktion vor Fahrzeugen im Toten Winkel. Ebenfalls punktet der US-Boy mit Massagesitzen und einem Soundsystem, das mit bis zu 19 Lautsprechern daherkommt.