Schließen

Mitsubishi L200 für Offenbach am Main günstig kaufen

Mitsubishi L200 – empfehlenswert für Offenbach am Main

Dass ein Mitsubishi L200 in jede Stadt passt, versteht sich von selbst. Entsprechend empfehlen wir dieses herausragende Fahrzeug auch für Ihre Mobilität in Offenbach am Main und lassen Sie gerne bei uns einsteigen. Wir vom Autohaus am Prinzert bringen die Erfahrung von mehr als 85 Jahren in der Automobilbranche in jedes Beratungsgespräch mit ein. Folgt man einer Umfragen unter den Leserinnen und Lesern der Zeitschrift „Auto Bild“, so waren wir bereits fünf Mal eines der besten Autohäuser Deutschlands. In Offenbach am Main und Umgebung kennt und schätzt man uns und gerne erläutern wir auch Ihnen die Vorteile unserer Mitsubishi L200 oder auch all der anderen spannenden Modelle dieses Herstellers.

 

Ein Mitsubishi L200 ist ein rundum vielseitiges Modell. Sowohl für den Einsatz in der Innenstadt von Offenbach am Main als auch für die nähere Umgebung und Fahrten über Land eignet sich dieses Modell ganz hervorragend. Wir lassen Ihnen die Wahl, ob Sie in einen Mitsubishi L200 Neuwagen oder ein gebrauchtes Modell steigen. Qualitativ müssen Sie auch nach Jahren so gut wie keine Abstriche hinnehmen, denn Mitsubishi ist und bleibt ein herausragend guter Hersteller. Zu den Besonderheiten in Ihrem Autohaus am Prinzert und dem Autokauf für Offenbach am Main zählt die Verfügbarkeit einer Finanzierung zu monatlich günstigen Raten sowie die Inzahlungnahme Ihres aktuellen Gebrauchtwagens. Des Weiteren bieten wir Ihnen eine Reihe zusätzlicher Services: sprechen Sie uns an.

Autohaus am Prinzert – bei uns finden Sie Ihr Fahrzeug für Offenbach

In Offenbach befindet man sich direkt gegenüber von Frankfurt am Main auf der südlichen Seite des Mains. Entsprechend handelt es sich um einen festen Bestandteil des Rhein-Main-Gebiets und eine Stadt, die in einem Ballungsraum mit mehr als sechs Millionen Einwohnern eingebunden ist. Für sich genommen, leben rund 130.000 Menschen in Offenbach, womit von einer Großstadt gesprochen werden darf. Die erste Erwähnung im Rahmen einer Urkunde datiert auf das sechste Jahrhundert. Aufgrund der guten Lage direkt am Mainbogen stieg Offenbach schnell zu einem florierenden Handelsplatz auf und wurde zur Residenzstadt des Fürstentums Isenburg. Bis heute sind eine Reihe von Repräsentativbauten aus dem 18. Jahrhundert erhalten und auch die Lili-Park und der Büsing-Park künden von der ehemaligen Bedeutung. Geprägt wurde der Ort zudem von der Einwanderung von Hugenotten und später als Industriestandort. Hier befand sich ein Zentrum der europäischen Lederindustrie und bis heute lohnt sich ein Besuch im Ledermuseum. Wer in Offenbach unterwegs ist, besucht das Isenburger Schloss aus dem 16. Jahrhundert oder auch Büsing-Palais und Lili-Tempel, die in den namensgebenden Parks zu finden sind.

Ökonomisch hat sich die Lederindustrie längst aus Offenbach zurückgezogen. Mittlerweile ist die Stadt eher eine Designmetropole mit einer Hochschule für Gestaltung. Darüber hinaus hat ein Automobilhersteller hier ein Werk und auch Lacke und Seife werden produziert. Überregionale Bekanntheit erlangt Offenbach als Standort des Deutschen Wetterdienstes. Verkehrsverbindung besteht über die Autobahn A3 und A661 sowie verschiedene Bundesstraßen.

Wer aus Offenbach ins Autohaus am Prinzert gelangt, befindet sich gewissermaßen in der Nachbarschaft. Fakt ist, dass unser Unternehmen bereits seit mehr als 85 Jahren tief in der Region verwurzelt ist und an drei Standorten erstklassige Fahrzeuge anbietet. Wir hören Ihnen genau zu, beraten zielgerichtet und sind erst dann zufrieden, wenn Sie es sind. Hierzu gehört natürlich auch unser Lieferservice – einfach und günstig.

Der Mitsubishi L200 ist ein rundum kompromissloses Fahrzeug. Schon seit 1978 wird dieses gigantische Pick-Up des japanischen Autobauers verkauft und ist seither kein bisschen müde. Aktuell ist Generation 5 auf dem Markt und unterstreicht durch hohe Geländetauglichkeit und gleichermaßen adäquaten Komfort die besonderen Fähigkeiten Mitsubishis im Pick-Up-Segment. Der Klassiker ist aktuell in verschiedenen Karosserieformen zu haben. Einerseits sind Einzel- und Doppelkabine im Angebot, hinzu kommt aber auch noch das Club Cab. Das Deutschland-Debüt feierte der L200 übrigens erst 1993 und sowohl international als auch hierzulande hagelte es Auszeichnungen. So handelte es sichmitunter um den „Allrad-PickUp des Jahres" nach Ansicht von gleich zwei großen deutschen Automagazinen. Seit 2019 fährt der L200 in einer überarbeiteten Variante durchs Land. Konkret bedeutet dies vor allem eine Verstärkung des SUV-Faktors und eine Angleichung des Designs an die Modellfamilie

Der Mitsubishi L200 in Zahlen

5,20 Meter Länge sind schon eine Ansage. Und dieser Wert stellt gerade einmal das Minimum für einen Mitsubishi L200 dar. Wer möchte, ordert das Fahrzeug sogar in 5,31 Meter Länge. Die Breite liegt bei 1,82 Meter, die Höhe steht mit 1,78 Meter auf dem Datenblatt. Hieraus resultiert ein gigantischer Radstand von drei Meter und natürlich Platz für bis zu fünf Personen. Relevant für einen „Lademeister“ wie den Mitsubishi L200 ist aber vor allem die Nutzlast von fast einer Tonne und die Fähigkeit, mehr als drei Tonnen an den haken zu nehmen. Mit 1,52 Meter mal 1,85 Meter Ladefläche hat die Europalette problemlos Platz. Ein Ausruefezeichen setzt der Japan-Pick-Up beim Wendekreis, der bei gerade einmal 11,80 Meter liegt und natürlich ist die Konstruktion ganz klassisch auf einem Leiterrahmen erfolgt.

Wer in einen Mitsubishi L200 steigt, nutzt einen Dieselmotor mit 2,3 Liter Hubraum und 150 PS. Gefahren wird in Kombination mit Allradantrieb und an die Stelle des serienmäßigen Schaltgetriebes tritt auf Wunsch eine Sechs-Gang-Automatik. Auf der Autobahn ist der rund zwei Tonnen schwere Gigant immerhin mit bis zu 174 km/h unterwegs. Spannend ist auch ein Blick auf die Geländetauglichkeit und die Fähigkeit, auch auf Baustellen oder im Wald eingesetzt zu werden. Möglich ist dies dank eines Böschungswinkels von 30° vorn und 22° hinten. Die Bodenfreiheit liegt bei 210 Millimeter.

Komfort des Mitsubishi L200

Auch, wenn der Mitsubishi L200 auf den ersten Blick ein echtes Raubein ist: an Komfort mangelt es dem Fahrzeug wahrlich nicht. Charakteristisch ist die feine Balance zwischen Alltag und Besonderheit und das Fahren mit allerlei cleveren Assistenten. Ein Beispiel ist die Warnung vor Pollern beim Anfahren oder anders formuliert: das Verweigern des Anfahrens, wenn in Hindernis im Weg ist. Bei Mitsubishi trägt dieser Assistent den klangvollen Namen Ultrasonic Misacceleration Mitigation System .Ebenfalls möglich ist die Integration eines Smartphones und somit das Navigieren und „Den-Weg-Finden“ in Echtzeit unter Einbeziehen von Stau- und Baustellenwarnungen. Robust kommt der Mitsubishi L200 daher, was sich auch an einem speziellen Modus für Geländefahrten liegt. Geländeuntersetzung ist somit ebenso vorgesehen wie die Sperre für die Hinterachse.

Technik des Mitsubishi L200

Weitere Assistenten des L200 sind ein Toter-Winkel-Warner sowie eine Überwachung des Querverkehrs und auch ein Notbremsassistent darf natürlich nicht fehlen. Wem der Sinn nach Luxus steht, der gönnt sich in der speziellen Jagd-Ausführung eine mobile Dusche für Hunde sowie einen Transportkäfig für die vierbeinigen Jagdbegleiter. Des Weiteren ist auch eine Auslegung auf Campingbedarf möglich – mitsamt faltbarem Waschbecken, Dachzelt und Gaskocher. Ansonsten mangelt es im Innenraum nicht an Chrom und Klavierlack, es existieren Ledersitze und natürlich wird der L200 per Knopfdruck geöffnet und gestartet. Zuletzt sollte auch der Parkassistent mitsamt Rückfahrkamera nicht unerwähnt bleiben.